Der Lesekoch-Blog

Samstag, 12 November 2016 12:51

Mehr Deutsch lernen ...

geschrieben von 

... müssten viele Schüler, die mit Lese- und Rechtschreib-schwierigkeiten kämpfen. Das wird immer wichtiger. In einzelnen Klassen von Mittelschulen sind es manchmal schon fast 50 Prozent der Schüler, die Lese- und Rechtschreib-förderung brauchen. Mit viel Aufwand wird versucht, die Defizite auszugleichen und diese Mittelschüler auf ein vernünftiges Grundschulniveau zu bringen. Auf der anderen Seite beklagen die Gymansiallehrer, dass im Fach Englisch ...

… im Grunde genommen nochmals bei Null begonnen werden muss (siehe: bayerische schule, DAS MAGAZIN DES BLLV, Ausgabe 5 vom 9. November). Man fordert, umgehend einheitliche Bildungsstandards für Englisch an Grundschulen einzuführen. Aber wäre es nicht besser, die Zeit für eine Ausweitung des Deutschunterrichts zu nutzen? Mehr Deutsch lehren, damit die Kinder wieder mehr Deutsch lernen, das wäre meine Anregung. Vielleicht kann man dann bald wieder auf gesicherten Deutschkenntnissen in allen weiterführenden Schulen aufbauen. Über mangelhafte Deutschkenntnisse von Schülern oder Studenten wird schließlich allenthalben geklagt. Weniger ist mehr, wenn dadurch die Basis für die Arbeit an den weiterführenden Schulen gefestigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*).

Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison, 1672 - 1719

 

"Es gibt nichts Schöneres, als ein Buch aufzuschlagen und in eine Geschichte einzutauchen. Bücher lesen heißt wandern gehen." Vera C. Koin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PIXELMECHANICS | Webproduktion