Der Lesekoch-Blog

Sonntag, 18 Januar 2015 14:15

Richtig üben

geschrieben von 

Lesen mit Klick - Bei Legasthenie und LRS werden oft Hörbücher zum Üben empfohlen. Bei sehr leseschwachen Schülern ist aber der Ton zu schnell, sie können nicht mitlesen und sind schnell frustriert. Deshalb habe ich das Format des Lese-Hörbuchs entwickelt.

Der Ton wird durch einen Klick angestoßen. Dabei bleibt der Blick auf das Buch gerichtet. Der Leser hat die Kontrolle und kommt nicht unter Stress. Er kann den Ton so oft wiederholen, wie er möchte. Wenn er zunächst selbst liest, kann er Satz für Satz kontrollieren, ob er richtig gelesen hat. Das ist besonders wichtig. Leseschwache Schüler, die viel lesen, haben oft eine andere Geschichte im Kopf, als die, die im Buch steht. Wenn der Test eines Buches digital zur Verfügung steht, kann man mit dem Programm Sprint von Reinecker Prolexia ähnliches erreichen. Ich erstelle zum Lese-Hörbuch auch Wortschatz-, Lese- und Verständnisübungen. Näheres: Hauptmenü/Rund ums Lesen/ Lese-Hörbücher.

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*).

Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben.

Gustave Flaubert

"Wer zu lesen versteht, besitzt den

Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten."

Aldous Huxley 1894 - 1963

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PIXELMECHANICS | Webproduktion