Lesekoch meine besten Rezepte opti Lesekoch Siegbert 002Allen Lesepaten, Eltern, Großeltern, Trainern, Therapeuten und Lehrern wünsche ich viel Erfolg! Siegbert Rudolph

Kurze Hinweise ...

Genaues Lesen üben

Immer wieder ist es zu beobachten: Leseanfänger kümmern sich nicht um die Endungen. Ich übe dann mit "Blitzlesen mit Variationen". Damit trainiere ich meine Schüler, die Wörter bis zu Ende zu lesen.

Dauerbrenner Vokallänge

Gerade habe ich einen Viertklässler übernommen, der den und denn nicht auseinanderhalten kann. Von der unterschiedlichen Länge der Vokale ist ihm nichts bewusst. Für ihn habe ich die Kurzübung "Kurz und knackig - Leseregel für Vokale" mit vielen Fantasiewörtern gemacht.

Fantasiewörter 2

Textverständnis üben

Welche Sätze passen zusammen? Mit dieser leichten Übung kann man das Textverständnis trainieren. Übung "Textverständnis" mit dem Wortschatz der Klasse 2 und der Klasse 3! Außerdem gibt es leichte, abwechslungsreiche Übungen im Ordner "Für alle":

Tex

Homeoffice

Leseförderung im Homeoffice 2

Mit verteilten Rollen ...

... lesen kann Abwechslung ins Übungsgeschehen bringen: neue Übungen "Dialoglesen" im Ordner Für alle / Besondere Übungen!

Eszett - "Hör ich nicht!"

Eszett Spaß

Aufwärmübung

Nicht gleich in den Text einsteigen und Stolperstellen vorab mit einer „Aufwärmübung“ beseitigen.

Die Sprache der Tiere

Tierstimmen zuordnen

Lustiges Training

Witz Schule 1 1

Buchstaben-Sicherheit

Berühmte Katze

Berühmteste Katze Japans"Berühmteste Katze Japans" im Ordner Ab Klasse 3 / Texte!

Fantasiewörter

Neues von der Erfindermesse

Mal was anderes: Übung "Neues von der Erfindermesse", Fantasieartikel zuordnen und Texte dazu lesen! Ordner!

Stolperwörter

Stolperwörter 2 neu

Raten zwecklos

Alternativsätze

Stolperei bei e nach ei

ei e

Erfolgserlebnis

Das Reh 5

Meine Rechenkärtchen zum Schneiden gibt es jetzt auch angepasst an perforierte Seiten. Mit Kärtchen täglich üben ist ideal. Literatur dazu!

Veborgene Tiere

Verborgene Tiere

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

Peter Gruber, ehemaliger Schulleiter, berichtet!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Der Lesekoch-Blog

Dienstag, 10 September 2019 12:49

„Lesen muss wieder sexy werden!“

geschrieben von 

Dieser Satz stammt natürlich nicht von mir. Ich meine, dass Lesen ein richtiges Vergnügen ist, aber auch eine wichtige Voraussetzung für die Teilhabe an der Entwicklung unserer Gesellschaft. Das Zitat stammt aus einem Werbemail. Absender: der „Spaß am Lesen Verlag“. Dort kann man Bücher in einfacher Sprache erwerben. Motto des Verlags: „Geschichten so erzählen, dass jeder sie verstehen kann.“ Allerdings ist Hermann Hesse nicht mehr Hermann Hesse, wenn er in einfacher Sprache und stark gekürzt daherkommt. Der Verlag senkt die Hemmschwelle, zum Buch zu greifen. Irgendwie lobenswert. Tragisch nur,...


.... dass das in einem Land mit Schulpflicht geschieht. Im zitierten Mail wird der funktionale Analphabetismus zurecht als wachsendes Problem im industrialisierten Teil unserer Erde gebrandmarkt, und darauf hingewiesen, wie gefährlich das für den Einzelnen und die Gesellschaft ist.
Ich glaube, dass unsere Politiker die Prioritäten falsch setzen. Vielleicht ist uns allen aber die Bildung nicht so wichtig, wie andere Dinge. Vor wenigen Tagen hörte ich einen Kultusminister sagen, dass man das Geld, das man für die Bildung mehr ausgebe, woanders wegnehmen müsse, was dann auch wieder nicht recht wäre. Ich hätte da schon Vorschläge, z.B. im Straßenverkehr. Da werden Straßen mit Kurven für viel Geld begradigt, nur weil ein paar Zeitgenossen sich nicht an Verkehrsregeln halten. Auch das Geld für die sogenannte digitale Bildung könnte man sinnvoller verwenden, nämlich für reibungslos arbeitende Software in der Schulverwaltung.
Aber auch im Schulbereich selbst könnten die Prioritäten überprüft werden. Was ist in der Grundschule wirklich wichtig? Lesen, Schreiben, Rechnen! Warum nimmt man sich dafür nicht mehr Zeit. Die könnte man durch den Wegfall von Englisch gewinnen. Und warum Kinder in der Grundschule Präsentationen gestalten müssen, weiß ich auch nicht. Die Schule muss – der Entwicklung unserer Gesellschaft geschuldet - immer mehr richten, was früher zu Hause geregelt wurde. Aber dass rund ein Fünftel unserer Grundschüler nicht richtig lesen kann, das müsste die Verantwortlichen doch aufregen?
Wenn ich in früheren Managerkategorien denke, dann meine ich, dass die Leseschwierigkeiten in der Grundschule einer Reklamationsquote von 20 Prozent entsprechen. Da muss man entweder das Produkt verbessern, also in Entwicklung und Produktion investieren, oder die Reklamationsabteilung vergrößern. Außer von FILBY (Fachintegrierte Leseförderung Bayern) habe ich nichts vernommen. Und dieses Projekt geht nicht an die Ursachen ran. Es setzt voraus, dass man schon lesen kann. Warum fördert die Schulverwaltung nicht die externe Leseförderung, und zwar von Anfang an? Ob eine Schule hier etwas tut oder nicht, hängt von der Schulleitung ab und wahrscheinlich auch von den Ressourcen. Hier wäre mit wenigen Mitteln viel zu erreichen. Irgendwie muss das „häusliche Defizit“ beim Lesenlernen doch ausgeglichen werden.
Ich habe in den Ferien zwei Lese-Hörbücher als interaktive Videos erstellt, die den Eltern helfen können, ihre Kinder beim Leselernprozess wirkungsvoll zu unterstützen, stressfrei und motivierend. Und ich hoffe, auf viele Gelegenheiten im neuen Schuljahr, die Leseförderung ehrenamtlich voranzubringen.

 

Interaktive Lese Hörbücher

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*).

"Alle guten Worte dieser Welt stehen in Büchern."

Chinesisches Sprichwort, gehört von Dr. Birgit Kreß, Erste Bürgermeisterin Markt Erlbach

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital