Lesekoch Lese Motivation RezepteAllen Lesepaten, Eltern, Großeltern, Trainern, Therapeuten und Lehrern wünsche ich viel Erfolg! Siegbert Rudolph

Kurze Hinweise ...

Mit verteilten Rollen ...

... lesen kann Abwechslung ins Übungsgeschehen bringen: neue Übungen "Dialoglesen" im Ordner Für alle / Besondere Übungen!

Homeoffice

Leseförderung im Homeoffice 2

Eszett - "Hör ich nicht!"

Eszett Spaß

Aufwärmübung

Nicht gleich in den Text einsteigen und Stolperstellen vorab mit einer „Aufwärmübung“ beseitigen.

Die Sprache der Tiere

Tierstimmen zuordnen

Lustiges Training

Witz Schule 1 1

Buchstaben-Sicherheit

Berühmte Katze

Berühmteste Katze Japans"Berühmteste Katze Japans" im Ordner Ab Klasse 3 / Texte!

Stolperwörter

Stolperwörter 2 neu

Raten zwecklos

Alternativsätze

Stolperei bei e nach ei

ei e

Erfolgserlebnis

Das Reh 5

Meine Rechenkärtchen zum Schneiden gibt es jetzt auch angepasst an perforierte Seiten. Mit Kärtchen täglich üben ist ideal. Literatur dazu!

Veborgene Tiere

Verborgene Tiere

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

Peter Gruber, ehemaliger Schulleiter, berichtet!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Üben am PC

Die Arbeit mit den Übungen ist denkbar einfach. Schulungsbeispiele finden Sie im Downloadbereich, z.B. im Ordner "Verschiedene Videos und Formulare".

Die Übungen werden aus dem Download-Bereich heruntergeladen. Einfach ausprobieren! Für alle Übungen ist eine Registrierung erforderlich (kostenlos).

Die Übungen laufen im Präsentationsmodus von PowerPoint.

Mit einem beliebigen Klick geht es einen Schritt weiter.

Mit Klick auf das Uhren-Symbol in den Übungen kann die Darstellung des Textes geändert werden.

Makros müssen freigeschaltet werden. Beim kostenlosen PowerPoint-Viewer ist die Nutzung von Makros zwar nicht möglich, aber mit den Übungen kann - mit Einschränkungen - trotzdem gearbeitet werden.

Siehe auch: Für Lesetrainer - Welche technischen Hilfsmittel brauche ich?

Didaktische Grundsätze für die Übungen:

Grundsätze

  • Am wichtigsten ist die Motivation. Den Schülern muss Hoffnung gemacht werden. Meist geht das problemlos. Lob ist wichtig, insbesondere die Anerkennung von Anstrengung und Verbesserung.
  • Vereinfachung bedeutet, den Text entweder Wort für Wort, Silbe für Silbe oder gar Buchstabe für Buchstabe am Bildschirm anzuzeigen. Der Text wird dadurch leichter lesbar, zumal das Tempo der Darstellung den Fähigkeiten des Schülers angepasst werden kann. So kommt er zu Leseerfolgserlebnissen. Das ist eine Voraussetzung für weitere Verbesserungen.
  • Die Wiederholungen erfolgen durch verschiedene Übungen, die um den gelesenen Text "kreisen". Der Schüler liest die wichtigen Wörter eines Artikels in mehreren Übungen dadurch mehrfach. Fachleute nennen das operatives Üben.
  • Vertiefung: Wenn die notwendige Sicherheit auf einer Stufe erreicht ist, kann der Trainer den Schwierigkeitsgrad erhöhen, und zwar durch schnellere Anzeige der Buchstaben und Wörter, anspruchsvollere Texte und schwierigere Übungen.

ZURÜCK ZUM MENÜ

"Alle guten Worte dieser Welt stehen in Büchern."

Chinesisches Sprichwort, gehört von Dr. Birgit Kreß, Erste Bürgermeisterin Markt Erlbach

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital