Lesekoch Lese Motivation RezepteAllen Lesepaten, Eltern, Großeltern, Trainern, Therapeuten und Lehrern wünsche ich viel Erfolg! Siegbert Rudolph

Kurze Hinweise ...

Mit verteilten Rollen ...

... lesen kann Abwechslung ins Übungsgeschehen bringen: neue Übungen "Dialoglesen" im Ordner Für alle / Besondere Übungen!

Homeoffice

Leseförderung im Homeoffice 2

Eszett - "Hör ich nicht!"

Eszett Spaß

Aufwärmübung

Nicht gleich in den Text einsteigen und Stolperstellen vorab mit einer „Aufwärmübung“ beseitigen.

Die Sprache der Tiere

Tierstimmen zuordnen

Lustiges Training

Witz Schule 1 1

Buchstaben-Sicherheit

Berühmte Katze

Berühmteste Katze Japans"Berühmteste Katze Japans" im Ordner Ab Klasse 3 / Texte!

Stolperwörter

Stolperwörter 2 neu

Raten zwecklos

Alternativsätze

Stolperei bei e nach ei

ei e

Erfolgserlebnis

Das Reh 5

Meine Rechenkärtchen zum Schneiden gibt es jetzt auch angepasst an perforierte Seiten. Mit Kärtchen täglich üben ist ideal. Literatur dazu!

Veborgene Tiere

Verborgene Tiere

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

Peter Gruber, ehemaliger Schulleiter, berichtet!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Ziel und "Angebot"

Ziel und "Angebot"

Das Ziel der Initiative "Der Lesekoch" ist es, die Lesefertigkeit unserer Schüler zu verbessern.

In Deutschland sind - trotz Schulpflicht - mehr als 6 Millionen Menschen leseschwach, in Mittelschulen 20 bis 30 Prozent der Schüler.

Es ist ein bisschen der Trend unserer Zeit, dass alles schnell und spielerisch gehen soll. Aber bei der Bildung ist dieser Trend grundverkehrt. Bildung braucht Zeit, auch für das Üben. Und mehr und mehr Schüler haben bzw. bekommen die notwendige Zeit nicht.

Die häusliche Unterstützung für den Lernprozess nimmt ab. Lesen hat man noch nie nur in der Schule gelernt. Die Folgen der gesellschaftlichen Veränderungen sind zunehmende Leseschwierigkeiten.

Ich finde, dass etwas getan werden muss, um diesen Trend zu stoppen.

Unser Angebot im Rahmen unserer ehrenamtlichen Tätigkeit:

ZURÜCK ZUM MENÜ

Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison, 1672 - 1719

 

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital