Referenzen

Familie Taschner, Fichtelstraße 3, 90522 Oberasbach:

Sehr geehrter Her Rudolph,

wir möchten auf diesem Weg nochmals unseren Dank aussprechen.

Unsere Tochter hat eine sehr ausgeprägte Legasthenie. Über viele Jahre haben wir selbst versucht, ihr zu helfen und sie zu unterstützen.

Im Alter von 13 Jahren haben wir Kontakt zu Ihnen bekommen und auch Lesehilfe, worüber wir sehr froh waren. Trotz anfänglicher Abgeneigtheit unsere Tochter haben Sie einen Zugang zu ihr gefunden, und Sie hat es nicht mehr als Übel empfunden, mit Ihnen zu lesen.

Nach 40 Std. Ihrer tollen Arbeit kann und will unsere Tochter jetzt selbständig lesen. Davon hätten wir nicht zu träumen gewagt. Sie liest jetzt viele Bücher, auch dicke Schmöker.

Ihren Abschluss in der Schule hat sie inzwischen abgelegt, als zweitbeste Schülerin.

Wir wünschen, dass viele Kinder in den Genuss Ihrer Lesehilfe kommen. Gerade in diesem digitalen Zeitalter gerät das Lesen immer mehr den Hintergrund, obwohl es deutlich mehr zu denken und träumen anregt, und eine heranwachsende Persönlichkeit festigt.

Vielen herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit.

Rainer Taschner

 

Sabine Gries:

Referenz Gries k

Alle Referenzen!

ZURÜCK ZUM MENÜ

Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben.

Gustave Flaubert

"Es gibt nichts Schöneres, als ein Buch aufzuschlagen und in eine Geschichte einzutauchen. Bücher lesen heißt wandern gehen." Vera C. Koin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PIXELMECHANICS | Webproduktion