Kurze Hinweise ...

Veborgene Tiere

Verborgene Tiere Mal anders üben: verborgene Tiere in Wörtern suchen und Sätze dazu lesen. Übung: Tierquatsch 20 "Verborgene" Tiere

Schnellschüsse

Einfach traurig: Der Digital des Bundes! Ist es Dumm- oder Blindheit der Verantwortlichen? Dass es sich um eine Fehlkonstruktion handelt, konnte jeder mit Erfahrung in der EDV und im Schulbereich sehen. Aber bei mühsam ausgehandelten Kompromissen spielt so etwas keine Rolle. Man brauchte erst das Corona-Virus, um das deutlich zu machen. Jetzt sind Schnellschüsse notwendig, und Schnellschüsse sind oft ungenau!

Was Hänschen nicht lernt ...

... lernt Hans nur sehr schwer. Ich habe das bekannte Sprichwort modifiziert, denn man kann auch später so manches Versäumte noch lernen, allerdings mit viel größerem Aufwand als zum Beispiel in der Grundschule, die gerade auf 100 Jahre Geschichte zurückblickt. Erschrocken bin ich über die Ausführungen der Vorsitzenden des Grundschulverbandes. MEHR!

Neu: Lern-Videos

Endlich habe ich eine Möglichkeit gefunden, interaktive Videos zu erstellen, und zwar über die Plattform h5p. Ich bin zwei Themen damit angegangen: die Mitlautverdoppelung und Nomen. Ich bin auf Ihr Feedback zu meinen Lern-Videos gespannt.

Lesen online üben

Es geht nichts daran vorbei: Übung macht den Meister, auch beim Lesen. Damit meine - und andere - Schüer das auch leicht zu Hause machen können, habe ich Lese--Videos erstellt. Da kann man praktisch mit mir mitlesen und dadurch Sicherheit gewinnen. Die Übungen sind kurz, und es gibt verschiedene Lesegeschwindigkeiten.

7 + 4 = ?????

Um diese Frage mit 12 zu beantworten, brauchte eine Lese-Schülerin der 3. Klasse gefühlte 10 Sekunden. Ein Fall von Dyskalkulie? Diese Frage interessierte mich überhaupt nicht. Ich habe einfach begonnen ... mehr ...

"Dem" oder "den"?

Heißt es: „Ich gehorche dem Vater oder den Vater? Lautet die Frage: Wem oder wen oder was gehorche ich? Eine Schülerin, die zweisprachig aufgewachsen ist, konnte sich zwischen diesen ähnlich klingenden Alternativen nicht richtig entscheiden. Mit einer eigens dafür entwickelten Übung, in der ich ihr einen Trick beibrachte, konnte ich ihr helfen: Dativ- oder Akkusativobjekt?

Warten auf den Crash?

ERste Klasse Fotolia 147682296 XS png"Je früher, desto besser.", sagt Prof. Schulte-Körne zur Förderung bei Legasthenie. Zum Beitrag!

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

... im Schulalltag und im täglichen Leben stärken! Damit hilft Peter Gruber Grund- und Mittelschülern.

Trainer werden, wie ...

Meier GS AltenbergBrandt Helmut AS... Gisela Meier, die findet, dass das ihr Leben reicher macht, oder Helmut Brandt, der sich mit seinen Schülern auf das Training freut!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Lachen beim Üben ...

Lachen beim Üben

... mit Witzen:

Online-Übungen mit Kontrollmöglichkeit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Eltern,


das Coronavirus bringt unser Leben durcheinander, bringt Stress oder bremst uns aus. Letzteres ist beim ehrenamtlichen Lesetraining der Fall. Es findet kaum noch statt. Erstens kommen sich Trainer und Trainee dabei sehr nahe, und zweitens gehören die Trainer meist aufgrund ihres Alters zur Risikogruppe.


In einer Mittelschule habe ich das Training jetzt aber wieder aufgenommen. Die Schule hat mich in ihre Lernplattform Microsoft Teams aufgenommen und das Lesetraining in den Terminkalender eingetragen. Ich rufe dann den Kalender auf, klicke auf den Termin und kann schon mit meiner Schülerin üben. Ihr Bildschirmt zu Hause (und nach Pfingsten in der Schule) entspricht genau meinem. Wir kommen beide damit sehr gut zurecht.


Meine Übungen eigenen sich sehr gut für eine Fernbetreuung. Zahlreiche Trainer nutzen sie aktuell gerade deswegen intensiv. Jede Software, die den Bildschirm spiegelt, kann dafür verwendet werden, z.B. Skype und Blizz. Ich kann über diese Apps auch eine Einführung in das System oder Starthilfe für ein Training geben.
Weitere Informationen zu einem „Lesetraining mit Abstand“ finden Sie auf meiner Internetseite www.der-lesekoch.de.


Ich beschäftige mich seit einigen Jahren auch intensiv mit der Rechtschreibförderung. Bei diesem Thema müssen Schüler oft sehr viel auf- bzw. nachholen. Das geht nicht nebenbei mit einer ehrenamtlichen Stunde pro Woche. Am besten ist es, täglich kurz zu üben. Wie man ein solches Training aufbaut, zeigt die integrative Lerntherapeutin Dina Beneken in Ihrem Kurs „Effektiv die Rechtschreibung verbessern“. Mit Frau Beneken stehe ich seit längerer Zeit in Erfahrungsaustausch, und habe mich entschlossen, diesen günstigen Kurs zu unterstützen und in der dazugehörenden exklusiven Facebookgruppe mitzuarbeiten. Meine Erklärungs- und Übungsdateien – für die neben der Registrierung auch ein Haken bei „Rechtschreibung“ notwendig ist - ergänzen diesen Kurs. Am wichtigsten aber ist das tägliche Üben. Und Frau Beneken erklärt sehr schön, wie das am besten bewerkstelligt werden kann. Wenn Sie das Thema ernsthaft angehen wollen, schauen Sie mal auf die Seite von Frau Beneken: https://lerntherapie-beneken.de/produkt/zuhause-effektiv-rechtschreiben-trainieren.


In der Kategorie „Leichtes und Besonderes / Witze leicht“ stehen inzwischen mehr als 40 Übungen zur Verfügung, und bei „Leichtes und Besonderes / Besondere Übungen“ gibt es jetzt auch Übungen, mit denen das schnellere Lesen trainiert werden kann. Damit sollte man aber nicht zu früh beginnen.


Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen
Siegbert Rudolph
Oberasbach, 23. Mai 2020

Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison, 1672 - 1719

 

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital