Paulinchen hat ein Blatt zuviel

Leseprobe als Leseübung

(unten werden die schwierigeren Silben und Wörter geübt - auf für das Kopieren nach Sprint geeignet)

Sätze oder Absätze, die vorgelesen werden soll, markieren. Erst lesen und dann vorlesen lassen oder umgekehrt. Es kann auch mit dem Readspeaker mitgelesen werden.

 

Paulinchen hat ein Blatt zuviel

 

von Tina Christ

 

Was ist denn nur im Klee heut' los?

Die Aufregung ist riesengroß.  

Paulinchen hat das Licht der Welt erblickt

und Mutti Klee ist tief beglückt.

Die Kleine wächst sehr schnell und schön.

Die Blättchen sind schon bald zu sehn.

Die Mama besieht den Stiel;

"Herrje, da ist ein Blatt zuviel!"

Mutterthe ist pikiert,

dass ihr so etwas passiert!

Aufgeregt sind auch die Tanten

und die andren Anverwandten.

"Wisst ihr schon, sie hat der Blätter vier.

Die hat ja eines mehr als wir!"

Schnell verbreitet sich die Kunde;

ein Außenseiter lebt in unsrer Runde.

Das hat Paulinchen fast das Herz gebrochen.

Am liebsten hätt' sie sich verkrochen.

Da hört sie eine Stimme: "Seht nur hier!"

Und eine Menschenhand, die greift nach ihr.

Eh' sie es recht begriffen hat,

zeigt jemand auf ihr viertes Blatt.

"Ein Glücksklee!" hört sie sagen

und wird bedacht nach Haus getragen.

Dann wird sie in ein Buch gesteckt

und später an den Schatz verschickt.

Der trägt sie jeden Tag alsdann

in seiner Brieftasche als Talisman.

Auch Paulinchen sah nun ein,

Außenseiter - das muss kein Makel sein.  

Wörterübung (das Apostroph wurde wegen des besseren Vorlesens durch die Computerprogramme gesetzt)

Auf

Auf

Aufregung

rie

riesen

riesengroß

Pau

Paulin

Paulinchen

er

erbli

erblick

erblickt

beglü

beglück

beglückt

pi

pikie

pikier

pikiert

pas

passie

passier

passiert

auf

aufge

aufgereg

aufgeregt

An

Anver

Anverwand

Anverwandten

Au

Außen

Außensei

Außenseiter

Men

Menschen

Menschenhand

Brief

Briefta

Brieftasche

Ta

Talis

Talisman

Mehr in dieser Kategorie: « Vorlage - Readspeaker Traum »

"Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte."
Arthur Schopenhauer

"Es gibt nichts Schöneres, als ein Buch aufzuschlagen und in eine Geschichte einzutauchen. Bücher lesen heißt wandern gehen." Vera C. Koin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PIXELMECHANICS | Webproduktion