Lesekoch Lese Motivation RezepteAllen Lesepaten, Eltern, Großeltern, Trainern, Therapeuten und Lehrern wünsche ich viel Erfolg! Siegbert Rudolph

Kurze Hinweise ...

Mit verteilten Rollen ...

... lesen kann Abwechslung ins Übungsgeschehen bringen: neue Übungen "Dialoglesen" im Ordner Für alle / Besondere Übungen!

Homeoffice

Leseförderung im Homeoffice 2

Eszett - "Hör ich nicht!"

Eszett Spaß

Aufwärmübung

Nicht gleich in den Text einsteigen und Stolperstellen vorab mit einer „Aufwärmübung“ beseitigen.

Die Sprache der Tiere

Tierstimmen zuordnen

Lustiges Training

Witz Schule 1 1

Buchstaben-Sicherheit

Berühmte Katze

Berühmteste Katze Japans"Berühmteste Katze Japans" im Ordner Ab Klasse 3 / Texte!

Stolperwörter

Stolperwörter 2 neu

Raten zwecklos

Alternativsätze

Stolperei bei e nach ei

ei e

Erfolgserlebnis

Das Reh 5

Meine Rechenkärtchen zum Schneiden gibt es jetzt auch angepasst an perforierte Seiten. Mit Kärtchen täglich üben ist ideal. Literatur dazu!

Veborgene Tiere

Verborgene Tiere

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

Peter Gruber, ehemaliger Schulleiter, berichtet!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Unterstützung von Schulen

Lesen hat man noch nie nur in der Schule gelernt. Die häusliche Unterstützung lässt aber tendenziell nach. Immer wieder bleiben Schüler mit ihrer Lesefertigkeit hinter dem Klassenniveau zurück. Hier kommt die Initiative "Der Lesekoch" ins Spiel.

Im Mittelpunkt steht das Üben mit Silben. Dafür gibt es spezifisch auf die schwache Lesefertigkeit und die typischen Lesefehler entwickelte Übungsprogramme, die leicht zu bedienen sind.

Unterstützungsmöglichkeiten:

  • AKTIVSENIOREN fördern ehrenamtlich einzelne Schüler in Ihrer Schule
  • AKTIVSENIOREN bilden Lesepaten aus der Eltern-/Großelternschaft oder anderer an einem ehrenamtlichen Einsatz interessierter Personen aus.
  • In Mittel- und Realschulen können leseerfahrene ältere Schüler als Lesetrainer für andere Schüler ausgebildet werden.
  • Erfahrene Lesetrainer der AKTIVSENIOREN führen einen Elternabend zur häuslichen Leseförderung durch, wobei konkrete Handlungsalternativen für die Eltern aufgezeigt werden.
  • Einzel- oder Gruppenförderung für die Verbesserung der Rechtschreibung
  • Einzelförderung beim Rechnen

 

Wie können Sie eine Unterstützung für Ihre Schüler in die Wege leiten? Wenden Sie sich einfach an einen der aktiven Lesetrainer der AKTIVSENIOREN. Wir kommen gerne zu einer Besprechung zu Ihnen. Für eine eventuelle Präsentation hätten wir folgenden Vorschlag für eine Agenda, gern auch mit Ihrer Beteiligung:

  • Grundsätzliches zur Leseförderung
  • Lesebeispiele
  • Besonderheiten des Lesekoch-Systems
  • Das Lese-Hörbuch als häusliche Unterstützungsmöglichkeit
  • Andere Übungsmöglichkeiten
  • Motivation
  • Rechtschreib- und Rechenförderung bei Bedarf
  • Diskussion

 

Wir freuen uns, wenn wir helfen können.

Siebert Rudolph und alle Lesetrainer der AKTIVSENIOREN

     Referenzen

     Schulen, die Erfahrung mit dem Lesekoch-System haben

ZURÜCK ZUM MENÜ

"Alle guten Worte dieser Welt stehen in Büchern."

Chinesisches Sprichwort, gehört von Dr. Birgit Kreß, Erste Bürgermeisterin Markt Erlbach

"Wer zu lesen versteht, besitzt den

Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten."

Aldous Huxley 1894 - 1963

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital