Kurze Hinweise ...

Auf den Esel gekommen

Eselsbrücke klein Viele Schüler beherrschen den Gebrauch von das und dass nicht. Sie kennen nur die Eselsbrücke. WEITER

"Dem" oder "den"?

Heißt es: „Ich gehorche dem Vater oder den Vater? Lautet die Frage: Wem oder wen oder was gehorche ich? Eine Schülerin, die zweisprachig aufgewachsen ist, konnte sich zwischen diesen ähnlich klingenden Alternativen nicht richtig entscheiden. Mit einer eigens dafür entwickelten Übung, in der ich ihr einen Trick beibrachte, konnte ich ihr helfen: Dativ- oder Akkusativobjekt?

7 + 4 = ?????

Um diese Frage mit 12 zu beantworten, brauchte eine Lese-Schülerin der 3. Klasse gefühlte 10 Sekunden. Ein Fall von Dyskalkulie? Diese Frage interessierte mich überhaupt nicht. Ich habe einfach begonnen ... mehr ...

Frühförderung bei ...

Gehirnscan Fotolia 88328652 XS... Legasthenie? Ein Hirn-Scan noch vor Eintritt in die Schule soll eine Leseschwäche vorhersagen können. Chance?

Warten auf den Crash?

ERste Klasse Fotolia 147682296 XS png"Je früher, desto besser.", sagt Prof. Schulte-Körne zur Förderung bei Legasthenie. Zum Beitrag!

Rechtschreibstimulation

nachdenklich

Die Frage „Ja, wie schreibt man das?“, verdirbt beim Schreiben oft den Spaß.
Wie kann man die ungeliebte Rechtschreibung den Schülern näherbringen?Schülerbegeisterung Fotolia 107237783 XS

Ich versuche es mit meinem neuen Konzept zur Förderung der Rechtschreibung.

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

... im Schulalltag und im täglichen Leben stärken! Damit hilft Peter Gruber Grund- und Mittelschülern.

Trainer werden, wie ...

Meier GS AltenbergBrandt Helmut AS... Gisela Meier, die findet, dass das ihr Leben reicher macht, oder Helmut Brandt, der sich mit seinen Schülern auf das Training freut!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Lachen beim Üben ...

Lachen beim Üben

... mit Witzen:

Online-Übungen mit Kontrollmöglichkeit!

Die Erfahrung der Mitglieder der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. kann jeder nutzen. Denn die aus dem Berufsleben ausgeschiedenen  AKTIVSENIOREN setzen ihre Erfahrung zum Nutzen der Gesellschaft ehrenamtlich ein. Dabei heißt die Devise der AKTIVSENIOREN: „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die Mitglieder unseres gemeinnützigen Vereins wollen unterstützen, indem sie ihre Erfahrungen weitergeben.

Ein Schwerpunkt der www.aktivsenioren.de ist, die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen zu verschiedensten Themen und in der Phase der Existenzgründung.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer ehrenamtlichen Vereinsarbeit sind die Bildungsprojekte.

• Beginnend mit der Leseförderung www.der-Lesekoch.de unterstützen wir Schüler mit „Mathefit", und bilden auch gerne Lesetrainer, Schüler der höheren Klassen, aus (begleiten bei Bedarf), die dann als soziales Projekt mit den jüngeren Schülern das Lesen trainieren.
• Im Übergang zwischen Schule und Beruf unterstützen wir durch Bewerbungstrainings (Praktikumsbewerbung, Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräch)
• und wir stellen uns auf individuelle Anforderungen ein.
• Im Bereich Führung in den Schulen unterstützen wir mit unserem Projekt „DSM - Die Schulmentoren" als Mentoren.
• Neu aufgenommen haben wir das Thema Persönlichkeitsentwicklung. In einem kurzen Assessment bieten wir die Chance den Vergleich zwischen Selbsteinschätzung und     Fremdeinschätzung zu erleben. Dafür nutzen wir Simulation von Selbstpräsentation und Gesprächsrunden und geben eine Rückmeldung zu unseren Wahrnehmungen und  Anregungen und Tipps zu Alternativen. Der Nutzen dieser Übung ist über die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch hinaus, für die jungen Leute gerade zum Start in den Beruf  und in der Ausbildung äußerst nützlich.
• Gerne stellen wir uns auch mit unserer Erfahrung auf Bedarfe und Anforderungen verschiedenster Art ein und entwickeln kreativ individuelle Unterstützung.

Die Mitglieder des Vereins sind frei, welche Aufgaben sie übernehmen und wie viel Zeit sie in die Vereinsarbeit investieren. Aber alle Mitglieder verbindet das Bestreben, auch im Ruhestand noch etwas Sinnvolles für die Gesellschaft zu leisten.

Unsere Trainingsthemen im Überblick:
Lesemotivationstraining
Mathe-Coaching
Bewerbung zum Praktikum
Bewerbungsmappe (Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, etc.)
Vorstellungsgespräch
Vorträge zur Berufspraxis
Mentoring Führung für Schulleitungen
Themen nach Bedarf

Karin Führ, Ansprechpartnerin Bildungsprojekte Schulen - Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalleitung AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. Mittelfranken: Barbra Wittenbreder - Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Alle guten Worte dieser Welt stehen in Büchern."

Chinesisches Sprichwort, gehört von Dr. Birgit Kreß, Erste Bürgermeisterin Markt Erlbach

"Es gibt nichts Schöneres, als ein Buch aufzuschlagen und in eine Geschichte einzutauchen. Bücher lesen heißt wandern gehen." Vera C. Koin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital